News

Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit

Aufgrund einer technischen Umstellung an unserer bestehenden Telefonanlage kann es am 11.11.2021 zwischen 8 und 14 Uhr zu Beeinträchtigungen bei der telefonischen Erreichbarkeit kommen. In dringenden Fällen steht Ihnen unser Notfalltelefon unter der Rufnummer 0176 43488335 zur Verfügung.

Weiterlesen

Corona Notfallgesetzgebung: VDIV Deutschland fordert gesetzliche Erleichterungen für Eigentümerversammlungen

Corona Notfallgesetzgebung: VDIV Deutschland fordert gesetzliche Erleichterungen für Eigentümerversammlungen
In einem alarmierenden Schreiben an die Bundesregierung fordert der Verband der Immobilien
verwalter Deutschland (VDIV Deutschland), die Regelungen zum Abhalten von Eigentümer
versammlungen für das Jahr 2021 im Rahmen der Notfallgesetzgebung deutlich zu lockern.

Weiterlesen

Neues WEG-Gesetz in Kraft

Am 1. Dezember 2020 ist das neue Wohnungseigentumsgesetz in Kraft getreten. Zahlreiche Bereiche wurden grundlegend neugestaltet und stellen die Immobilienverwaltung endlich auf eine zukunftsfähige und wohl rechtssichere Basis.

Weiterlesen

Verkehrssicherungspflicht bei Eis und Schnee

Der Winter steht vor der Tür. Eigentümer und Mieter sollten bei Eis und Schnee ganz besonders an die Verkehrssicherungspflicht denken.
Die zentrale Frage lautet: Wen trifft die Räum- und Streupflicht?

Weiterlesen

Zensus 2022: Gesetz ist in Kraft getreten

Jetzt steht es endgültig fest: Der für 2021 geplante Zensus ist wegen der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben.Jetzt steht es endgültig fest: Der für 2021 geplante Zensus ist wegen der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben.

Weiterlesen

Verwalter darf Beschluss über bauliche Veränderung des Gemeinschaftseigentums bei einfacher Mehrheit verkünden

Gemäß § 22 Absatz 1 WEG kann ein Beschluss über eine bauliche Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums mit einfacher Mehrheit gefasst werden, wenn jeder Wohnungseigentümer zustimmt, dessen Rechte durch die Maßnahmen über das in § 14 Nr. 1 bestimmte Maß hinaus beeinträchtigt werden. Fehlt die Zustimmung einzelner beeinträchtigter Wohnungseigentümer, ist ein dennoch verkündeter Beschluss anfechtbar, aber nicht nichtig. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 29. Mai 2020 (Az. V ZR 141/19) klargestellt.

Weiterlesen

BGH klärt Praxisstreit: Auch wenn die Jahresabrechnung vor Gericht „fliegt“, kriegt keiner Geld zurück!

Wird der Beschluss über die Genehmigung einer Jahresabrechnung ganz oder teilweise erfolgreich gerichtlich angefochten, stellt sich die Frage, ob der siegreiche Eigentümer oder gar alle Eigentümer und/oder auch die Gemeinschaft – falls Guthaben (positive Abrechnungsspitze) bereits an Eigentümer ausgezahlt wurden – geleistete Zahlungen zurückfordern können.

Weiterlesen